Ach, was sind wir ungebildet -
lassen uns verblöden mit Dingen,
die die Welt nicht braucht.

Nein, was sind wir rohe Klötze -
stopfen uns die Bäuche voll,
trinken bis es schmerzt,
und vertrödeln unsre Zeit.

Suchen tun wir doch was anderes,
irren umher sehnsüchtig und ohnmächtig.
Wohin nur verschwand der Zauber der Nacht?
Schau, die Taube auf dem Dach -
ach - zu spät und aus die Flamme.